MEINUNG

Grundsteuer:zeitgemäß!

Ein Projekt der AG BODEN

Das Netzwerk Immovielien unterstützte den Aufruf Grundsteuer:zeitgemäß! Für Immovielien hängt eine Realisierung und langfristige Sicherung ihrer gemeinwohlorientierten Projektideen stark mit dem Preis der Immobilien und damit auch des Bodens zusammen. Aktivitäten bzw. Investitionen in Objekte dürfen nicht zu einer höheren Grundsteuer führen. Daher unterstützten wir die Trennung von Gebäude und Boden und die Prüfung einer reinen Bodensteuer! Sicher ist aber auch: Für eine Bodenwertsteuer müsste das System der Bodenrichtwerte (die nicht flächendeckend und in differenziertem Maßstab vorliegen, sowie lediglich nach Verkäufen gemessen werden und damit teilweise Spekulation widerspiegeln) verbessert werden und ein Bewertungsmaßstab erarbeitet, der die (tatsächlich) zulässige bauliche Nutzung in Bezug auf die Fläche des zu besteuernden Grundstücks abbildet. Inzwischen ist die Grundsteuerreform abgeschlossen und unser Vorschlag einer reinen Bodensteuer nicht berücksichtigt. Lediglich über Sonderregelungen einzelner Länder (wie in BW angedacht) ist der Vorschlag noch umsetzbar.

Immovielien_Begleitschreiben Grundsteuer Zeitgemäß