GRÜNDUNGSVERSAMMLUNG

Netzwerk Immovielien wird Verein

Am 18. Juni 2018 wurde in Berlin der Verein Netzwerk Immovielien gegründet. Fast 50 neue und alte Mitglieder des Netzwerks kamen in die ufaFabrik, um Gründungsmitglied zu werden. Die Versammlung begann mit einem Fachgespräch zu den Hürden und Rahmenbedingungen für eine stärker am Gemeinwohl orientierte Immobilien- und Stadtentwicklung. Florian Schmidt (Baustadtrat in Friedrichshain-Kreuzberg), Christian Hampe (Immovielienmacher von utopiastadt Wuppertal) und Thomas Bestgen (UTB Projektmanagement GmbH, Berlin) berichteten von Mona Gennies und Caroline Rosenthal (beide Berlin) befragt von ihren Erfahrungen aus der Praxis. Im Anschluss nahm Caren Lay (MdB, Sprecherin für Mieten-, Bau- und Wohnungspolitik der Bundestagsfraktion DIE LINKE) zu den Rahmenbedingungen für gemeinwohlorientierte Träger in der Stadtentwicklung Stellung.

Im zweiten Teil des Nachmittags wurde es mit Blick auf die Vereinsgründung formal: Die Satzung und Beitragsordnung wurden verabschiedet und unterschrieben sowie die Vorstände und Kassenprüfer gewählt. Rolf-Novy Huy (Hattingen) und Benedikt Altrogge (Bochum) wurden zum Gründungsvorstand gewählt. Kassenprüfer sind Wolfgang Griesing (Hamburg) und Johannes Zwick (Berlin). Jörn Luft (Bonn) moderierte und leitete die Gründungsversammlung.

> Satzung Netzwerk Immovielien e. V. (i. Gr.)
> Beitragsordnung Netzwerk Immovielien e. V. (i. Gr.)
> Mitgliedsantrag/Spendenerklärung Netzwerk Immovielien e. V. (i. Gr.)

Alle Fotos: Sandra Scholten, Köln