Termine

Ausstellung „Baukultur für das Quartier. Prozesskultur durch Konzeptvergabe

02. Juni - 30. Juni, Ganztägig Uhr
Kultur- und Kongresszentrum, Schloßstraße 1, Gera

Wir laden Sie herzlich nach Gera ein zur Ausstellung „Baukultur für das Quartier. Prozesskultur durch Konzeptvergabe“ vom 2.-30 Juni 2020 im Foyer des Kultur- und Kongresszentrums (KuK), Di-Fr 14-18 Uhr, Sa 10-16 Uhr, zeitgleich mit KuK an 3!, der Ausstellung von Planungen und Ideen für die Geraer Innenstadt.
Die Ausstellung zeigt elf herausragende Beispiele für Konzeptverfahren in deutschen Städten. Dabei werden Baugrundstücke nicht zum höchsten Preis, sondern auch nach gemeinwohlorientierten Kriterien an die beste Projektidee vergeben. Kurator der Ausstellung ist der Wiener Architektur- und Stadtforscher Robert Temel im Auftrag des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR).
Die ausgewählten Praxisbeispiele liefern gute Anregungen für die Weiterentwicklung der kommunalen Planungspraxis, ebenso wie für Geras Neue Mitte, das Stadtentwicklungsprojekt für die große Brache vor dem KuK im Rahmen der IBA Thüringen.
KuK an 3! zeigt zeitgleich die aktuellen Ergebnisse des offenen Wettbewerbs für Landschaftsarchitekten „Gera: Freiraum Mitte“, das städtebauliche Modell sowie weitere Pläne und Ideen für das Geraer Stadtzentrum.

Leider können wir wegen der Corona-Lage keine öffentlichen Veranstaltungen anbieten. Die Besucherzahl ist begrenzt, Nase-Mund-Bedeckung und 1,5 m Abstand sind Pflicht. Sprechen Sie bei Fragen gerne die Ausstellungsbetreuer an, rufen Sie uns an bzw. schreiben Sie eine E-mail. Gerne bieten wir Führungen für geschlossene Gruppen an. Bitte nutzen Sie diese gute Gelegenheit in Thüringen, um sich über innovative Verfahren der Stadtentwicklung und die Zukunftsperspektiven des Geraer Zentrums zu informieren. Wir heißen Sie willkommen in Gera und im KuK!

Hintergrund:
Konzeptvergaben von Grundstücken werden deutschlandweit zunehmend häufiger eingesetzt und gewinnen an Aufmerksamkeit. Die Kaufangebote werden danach beurteilt, ob und mit welchen Mitteln sie zur Qualität des Stadtteils beitragen. So können Innovation, Kreativität, soziale und ökologische Kriterien und der Mehrwert für die Allgemeinheit in die Bewertung einfließen. Damit lassen wohnungspolitische Ziele genauer angestreben und die Passgenauigkeit architektonischer, städtebaulicher sowie sozialer Konzepte erhöhen.
Die Ausstellung „Baukultur für das Quartier. Prozesskultur durch Konzeptvergabe“ ist ein Projekt der Baukulturforschung des Bundes. Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) untersuchte im Auftrag des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) die Frage, inwieweit sich Konzeptverfahren auf die Baukultur im Quartier auswirken. Die Forschung wurde von Robert Temel durchgeführt. Untersucht wurden elf Verfahren in zehn Städten.

Links:https://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/FP/ReFo/Staedtebau/2017/baukultur-quartier/01-start.html
https://www.geras-neue-mitte.de
https://www.gera.de/gnm
https://www.iba-thueringen.de

Details

Datum
02. Juni - 30. Juni
Zeit
Ganztägig Uhr

Veranstaltungsort

Name
Kultur- und Kongresszentrum
Adresse
Schloßstraße 1, Gera

Veranstalter

Name
Webseite